06.02.2020

Teilnahme am Europa-Projekt 2020: Donau

Die betreuenden Lehrer*innen bei der Auftaktveranstaltung in Bad Urach

"die.donau.macht" – von der Monarchie zur Demokratie

Die Auftaktveranstaltung zum diesjährigen Don@uOnline-Projekt der Landeszentrale für politische Bildung fand vom 3. bis 6. Februar 2020 im Haus auf der Alb (Bad Urach) statt. Nach diesem vorbereitenden Workshop der betreuenden Lehrkräfte werden 9 Schulklassen aus Baden-Württemberg mit 18 Schulklassen aus den Donauanrainerstaaten in Dreierteams in einem virtuellen Kursraum arbeiten und gemeinsam ihr eigenes Europa-Projekt entwickeln. Für das Hochrhein-Gymnasium nimmt die Klasse 10e mit ihrem Gemeinschaftskundelehrer Ulrich Tomm teil und bearbeitet mit ihren Partnerklassen aus Belgrad (Serbien) und Sofia (Bulgarien) unter dem Arbeitstitel „zeit.los.macht“ historische, politische und alltägliche Aspekte entlang der Donau. Nach der Onlinephase von März bis Juni, findet Anfang Juli im Rahmen des Internationalen Donaufestes in Ulm das Jugendcamp zum Don@uOnline-Projekt statt. Hier treffen sich aus jeder beteiligten Schule zwei Schüler*innen, um weiter in europäischen Workshops zu arbeiten und um die Ergebnisse der Dreierteams vorzustellen.

Zurück