24.11.2017

Südkurier: SC Freiburg macht Schule

Projekt am HGWT verbindet Sport und soziale Themen

Waldshut-Tiengen: Das Projekt SC Freiburg macht Schule war zu Gast in Waldshut. Fußballspiele, Bewegungsangebote und Gesellschaftsthemen, wie Nachhaltigkeit, standen auf dem Programm.
Lesung
SC Freiburg zu Gast am HGWT (hinten, v.l.): Trainer Fabian Bührdel, Lehrer Viktor Gerlach sowie die Trainer Ludwig Voß, Tobias Barth und Marc Hoffmann mit Schülern der Klassenstufe 5 | Bild: Matthias Sochor

Waldshut-Tiengen – Der Sport-Club Freiburg möchte weit mehr sein als ein Fußballverein, sondern auch soziale Verantwortung wahrnehmen. Deshalb gibt es das Projekt „SC macht Schule“ und das Hochrhein-Gymnasium wurde – vermittelt durch den Sportlehrer Viktor Gerlach – im laufenden Schuljahr zum Projektpartner. Einen Vormittag lang waren nun Jugendtrainer vom SC sowie eine Mitarbeiterin der AOK und ein Mitglied des Fördervereins Energie- und Solaragentur Regio Freiburg am Waldshuter Hochrhein-Gymnasium zu Gast, um mit Schülern der Klassenstufe fünf in Workshops und Spielrunden Themen, wie Cybermobbing, Klimaschutz und Nachhaltigkeit, zu erörtern und Lösungsansätze zu entwickeln.
Doch kam auch der Fußball nicht zu kurz. Im 90-minütigen Wechsel startete neben den Workshops für die Fünftklässler in der Hochrhein-Sporthalle ein vielseitiges Fußball- und Bewegungsprogramm, das allen Teilnehmern besonders gut gefallen hat. Staffelläufe sowie Hindernis- und Geschicklichkeitsspiele verlangten gekonnten Balleinsatz. Die Schüler Emil Menzel und Leander Knissel aus der Klasse 5c meinten: „Das Spiel, bei dem man einen Parcours mit dem Ball durchlaufen musste und anschließend ein Hütchen von einer Bank schießen sollte, hat uns am meisten Spaß gemacht. Da war am Ziel zum passenden Buchstaben eine Stadt, ein Land, eine Pflanze oder ein Fußballspieler zu nennen, ähnlich wie beim Spiel Stadt-Land-Fluss.“
Trainer Marc Hoffmann sagte über das Projekt-Konzept, es gehe darum, ein vielseitiges Bewegungsangebot zu schaffen und den Fußballsport mit Bildungsinhalten, wie zum Beispiel Nachhaltigkeit, zu verbinden. Das gesamte Trainerteam zeigte sich vom Interesse und der Sportlust aller teilnehmenden Schüler begeistert: Sie seien am Hochrhein-Gymnasium aufgeweckten, sportlichen, motivierten und sehr netten Mädchen und Jungen begegnet, die zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen. Schließlich habe Teamfähigkeit im Vordergrund gestanden, wie Trainer Mark Gundlach abschließend feststellte.
Text: Matthias Sochor (HGWT), erschienen im SÜDKURIER am 24.11.2017

Geschickter Umgang mit dem Ball und Welt-Wissen waren gefragt beim Spiel „Stadt-Land-Fußball“ am Hochrhein-Gymnasium Waldshut. | Bild: Matthias Sochor

Zurück